News

26. September 2018

Projekt 2.3: Expertengremium Früherkennung wurde konstituiert
Das Expertemgremium Früherkennung EGF ist ein unabhängiger Ratgeber, welcher von Oncosuisse, Bund, Kantonen sowie Public Health Schweiz getragen wird. Ziel ist das Formulieren von Empfehlungen für Massnahmen in der Früherkennung von Krebs. Diese Empfehlungen basieren auf wissenschaftlicher Evidenz und berücksichtigen medizinische, epidemiologische, ökonomische, rechtliche und ethische Aspekte sowie die Interessen der Patientinnen und Patienten. Die Geschäftsstelle des EGF ist in der Krebsliga Schweiz angesiedelt, für weitere Informationen wenden Sie sich an die Leiterin der Geschäftsstelle, Yvonne Grendelmeier. Eine Webseite mit detaillierten Informationen zum EGF befindet sich im Aufbau.
– Zusammensetzung EGF (PDF)

15. August 2018

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Krebszentren
Sieben Krebszentren der Deutschschweiz haben sich im Rahmen des SOHC zur Arbeitgemeinschaft Krebszentren zusammengeschlossen (KS Aarau / Baden / Luzern / Winterthur, Claraspital BS, Hirslanden & Triemli Zürich). Sechs weitere Spitäler sind als assoziierte Mitglieder angeschlossen. Die AG Krebszentren setzt sich zum Ziel, verschiedene Herausforderungen gemeinsam anzugehen, beispielsweise die Evaluation von Tumordokumentations-Datenbanken oder das Thema «Swissness der Qualitätszertifizierungen». Präsident der Gruppe ist der Leiter Onkologie des Kantonsspitals Baden, Prof. Dr. Clemens Caspar (clemens.caspar@ksb.ch).

17. Juli 2018

UV-Tagung im Rahmen des Projekts 1.1.2 «Expertenaustausch Hautkrebsprävention»
Die Krebsliga Schweiz und die Abteilung Strahlenschutz des Bundesamtes für Gesundheit organisieren zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie im Herbst 2018 (13.9.) eine Tagung zum Thema Hautkrebs und UV-Strahlung. Die Tagung soll einen Überblick über aktuelle Themen im Bereich UV-Strahlung und Hautkrebs geben. Neben Informationen zum Sonnenschutz runden Beiträge zu Vitamin D und Solarien das grosse Spektrum des Themengebietes ab.
– Weitere Informationen
– Anmeldung per E-Mail

14. Juni 2018

Schweizer Hämatologie- und Onkologie-Kongress SOHC vom 27.6. bis zum 29.6.2018 in Zürich
Die NSK ist mit einem Referat von Thomas Cerny im Rahmen der Opening Ceremony sowie mit zwei Workshops am ersten Schweizer Hämatologie- und Onkologie-Kongress SOHC präsent. Alle drei Sessions sind für Teilnehmer des SOHC frei zugänglich, wir freuen wir uns über Ihre aktive Teilnahme in den Workshops. Weitere Informationen unter www.sohc.ch/programme

Opening Ceremony: Mittwoch, 27.6. 17:30 bis 18:30, Technopark Auditorium

Workshop 1: Bewertungsmodelle in der obligatorischen Krankenversicherung
Donnerstag 28.6. 10:15 bis 11:45, Hotel Sheraton, Saal Hardturm 1

Workshop 2: Weiterentwicklung und Mindeststandards von Tumorboards: Donnerstag 28.6. 13:10 bis 14:40, Hotel Sheraton, Saal Hardturm 1

15. Mai 2018

Früherkennung Darmkrebs: Grundsätze für berufsübergreifende Zusammenarbeit festgelegt
Wo ein einfacher Zugang zu qualitätskontrollierter Darmkrebsvorsorge im Rahmen von organisierten Programmen nicht möglich ist, soll der Zugang über Anbieter opportunistischer Untersuchungen erfolgen, welche gewisse Mindestanforderungen erfüllen. Die Grundsätze der Zusammenarbeit und die Anforderungen an die Früherkennungsuntersuchungen wurden nun in einer interprofessionellen Charta festgehalten.
– Medienmitteilung
– Charta

3. Mai 2018

Breite Projektauswahl deckt relevante Themen rund um Krebs ab
Die Nationale Strategie gegen Krebs (NSK) veröffentlicht ihren Umsetzungsplan für die vorgesehenen Aktivitäten in den Jahren 2018 – 2020 sowie den Jahresbericht 2017. Im Rahmen der NSK arbeiten mehr als 30 Organisationen in verschiedenen Bereichen rund um das Thema Krebs zusammen.
– Medienmitteilung
– Jahresbericht NSK 2017

11. April 2018

Nationale Krebsregistrierung startet 2020
An seiner Sitzung vom 11. April 2018 hat der Bundesrat die Verordnung zum Krebsregistrierungsgesetz KRG verabschiedet. Gesetz und Verordnung sollen Anfang 2020 in Kraft treten.
– Mehr Informationen finden Sie beim Bundesamt für Gesundheit

1. März 2018

«Der Dialog Nationale Gesundheitspolitik, ständige Plattform von Bund und Kantonen, hat am 1. März den Umsetzungsplan der NSK für die Jahre 2018-2020 zur Kenntnis genommen und verabschiedet. Das Dokument konkretisiert den Weiterführungsbericht und kann hier heruntergeladen werden.»
– NSK-Umsetzungsplan 2018

23. November 2017 – Nationale Strategie gegen Krebs wird weitergeführt

Der „Dialog Nationale Gesundheitspolitik“ hat der Weiterführung der „Nationalen Strategie gegen Krebs 2014-2017“ bis Ende 2020 zugestimmt und den Bericht mit den Schwerpunkten und Handlungsfeldern für die kommenden drei Jahre verabschiedet. Dieser Bericht wurde von Oncosuisse im Auftrag des „Dialogs Nationale Gesundheitspolitik“ erarbeitet. Oncosuisse wird auch zukünftig die Umsetzung der Strategie koordinieren.
– Bericht «Weiterführung Nationale Strategie gegen Krebs 2017–2020»
– Medienmitteilung vom 24. November 2017

7. Juni 2017 – Neue Projektleitung für die Nationale Strategie gegen Krebs: Dr. iur. Catherine Gasser und Dr. sc. nat. Michael Röthlisberger