Planung und Implementation Darmkrebsscreening

Projektinformationen

  • Projekt: 2.1
  • Lead/Ansprechperson:
    Swiss Cancer Screening/Krebsliga Schweiz – Claudia Weiss; Manuela Ocaña; Annick Rywalski  (Leiterin Vorsorge), Guido Biscontin (Fachspezialist Früherkennung)
  • Übersicht:
    • Eine Charta zur Zusammenarbeit im Darmkrebsscreening zwischen den involvierten Partnern wird unterzeichnet und umgesetzt.
    • Interprofessionelle Darmkrebsfrüherkennungsprogramme werden schrittweise implementiert und national koordiniert.
    • 2019 wird der dritte nationale Workshop zur Darmkrebsfrüherkennung durchgeführt.
  • Ziele:
    • Frühling 2018: Unterzeichnung der Charta und NSK- Publikation. Implementierung erster Programme.
      AG für die schweizweite Koordination interprofessionelle Zusammenarbeit für die Umsetzung.
      Erarbeitung von Empfehlungen und Informationsmaterial
    • Arbeit der AG für die schweizweite Koordination, Umsetzung, Monitoringkonzept Projektevaluation.
      Frühling 2019: Durchführung des dritten nationalen Workshops zum Darmkrebsscreening. Danach NSK-Publikation.
    • Arbeit der AG für die schweizweite Koordination, Umsetzung, Monitoring.

Dokumente

  • demnächst